studierende haben gerade die mensa verlassen und sich einige snacks mitgenommen. Studierendenwerke sind moderne Dienstleistungsunternehmen, die den Lebensraum Hochschule im Sinne der Studierenden aktiv mitgestalten. Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Kern der sozialen Hochschulinfrastruktur studentinnen genießen die schöne Wohnheimatmosphäre an einem tisch Die Studierendenwerke stellen fast 39.000 Wohnplätze für Studierende zur Verfügung. Für eine "all-inclusive" Miete von durchschnittlich rund 260 Euro im Monat erhalten die Studierenden bezahlbaren und qualitativ hochwertigen Wohnraum. Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Wohnen im Studium studierende erhalten frisches gemüse von einer ausgabekraft einer mensa. Die Studierendenwerke versorgen in 184 Mensen, Cafeterien und Bistros Studierende und Hochschulbeschäftigte mit günstiger und hochwertiger Verpflegung.  Knapp 2 Euro kostet das günstigste Mitttagessen für Studierende im Landesdurchschnitt. Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Hochschulgastronomie eine studentin freut sich über einen positiv beschiedenen bafög antrag. Neben ihrer Funktion als BAföG-Ämter (rund 450 Millionen Euro bewilligte BAföG-Fördermittel in 2019) fungieren die Studierendenwerke gleichzeitig als Beratungsstellen für die Studienfinanzierung insgesamt. Des weiteren vergibt die Darlehenskasse der Studierendenwerke e. V.  zinslose Studiendarlehen. Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Studienfinanzierung eine junge erzieherin spielt mit kidnern im sandkasten. Eine verlässliche und adäquate Kinderbetreuung ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg im Studium. Studierenden mit Kind bieten die Studierendenwerke über 1.600 Betreuungsplätze in 33 Einrichtungen an 16 Hochschulstandorten.  Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Studieren mit Kind eine studentin holt sich am infopoint eine erste schnelle beratung. Viele Studierendenwerke informieren und unterstützen in ihren Beratungsstellen. Die Beratungs- und Hilfsangebote werden von den Studierenden gleichzeitig als unabhängig und spezialisiert wahrgenommen. Jährlich werden über 12.000 Beratungskontakte registriert. Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Beratungsdienste studierende aus deutschland und polen präsentieren ein theatherstück. Die kulturelle Förderung der Studierenden gehört zu den gesetzlichen Aufgaben der Studierendenwerke NRW.  Sie setzen sich für einen offenen, toleranten und kulturell facettenreichen Hochschulraum insgesamt ein, der zunehmend internationaler wird. Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen Kultur und Internationales

Die deutschen Studierendenwerke sind zuständig für die Förderung der sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Belange der Studierenden. Ursprünglich entstanden als studentische Selbsthilfeeinrichtungen, sind die Studierendenwerke heute durch Ländergesetze eingerichtet und nahezu alle als Anstalten des öffentlichen Rechts organisiert.

In Nordrhein-Westfalen sind die Studierendenwerke seit 1974 Anstalten öffentlichen Rechts mit dem Recht auf Selbstverwaltung. Im Gesetz über die Studierendenwerke im Land Nordrhein-Westfalen i.d.F. vom 16.09.2014 (GV. NRW 2014 Seite 547) sind die Aufgaben und örtliche Zuständigkeiten der Studierendenwerke für die einzelnen Hochschulen geregelt.

Ikon externer Link Studierendenwerksgesetz – StWG

Neueste Nachrichten

124 neue Studierendenwohnplätze in Münster

Neue Studierendenwohnanlage (Passivhaus) entstand auf 900 qm gegenüber der Busso-Preuss-Straße. Mitte Juli …

Neuer Wohnraum in Wuppertal für 132 Studierende

Bundesweit vorbildlicher und preisgünstiger Wohnraum – errichtet vom Hochschul-Sozialwerk Wuppertal. Fünf neue …

Überbrückungshilfe: Beantragung für September beginnt

Die Antragstellung für September beginnt und ist möglich bis zum 30.9.2020. In …

Finanzierung und Leistungsdaten

Die Studierendenwerke in NRW sind soziale Dienstleistungsunternehmen. Wirtschaftsführung und Rechnungswesen bestimmen sich nach kaufmännischen Grundsätzen.

Die Bedeutung der Studierendenwerke mit ihren fast 5.000 Beschäftigten auch als Wirtschaftsfaktoren für NRW zeigt sich z. B. an den Umsatzerlösen von über 232 Millionen Euro im Jahr 2019.

Das vergleichsweise günstige Preisniveau der Leistungen wird durch die Semesterbeiträge der Studierenden, die selbst erwirtschafteten Erträge sowie den Allg. Zuschuss des Landes zum laufenden Betrieb ermöglicht.

Adobe PDF SymbolLeistungsbilanz 2018 der Studierendenwerke NRW – nicht barrierefrei

Die zwölf Studierendenwerke Nordrhein-Westfalens

Aachen

Aachen was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Bielefeld

Bielefeld was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Bochum

Bochum was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Bonn

Bonn was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Dortmund

Dortmund was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Düsseldorf

Düsseldorf was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Essen-Duisburg

Essen-Duisburg was last modified: April 25th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Köln

Köln was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Münster

Münster was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Paderborn

Paderborn was last modified: Oktober 5th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Siegen

Siegen was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Wuppertal

Wuppertal was last modified: Juni 17th, 2020 by ARGE Referent O. Kroll

Örtliche Zuständigkeit der Studierendenwerke NRW

Logo mit externem Link zur Website Studierendenwerk Dortmund

für die Technische Universität Dortmund, Fachhochschule Dortmund, FernUniversität Hagen, Fachhochschule Südwestfalen, ISM Dortmund, BITS Iserlohn (ausschließlich Studienfinanzierung) und die SHR Hamm (ausschließlich Studienfinanzierung)

Logo mit externem Link zur Website Studierendenwerk Siegen

an dem Standort Siegen