Neuer Wohnraum in Wuppertal für 132 Studierende

In Aktuelles STWe by ARGE Referent O. Kroll

Bundesweit vorbildlicher und preisgünstiger Wohnraum – errichtet vom Hochschul-Sozialwerk Wuppertal.

Fünf neue Studierneden­wohnanlagen an der Max-Horkheimer-Straße 160 – 168 bieten Platz für 132 Studierende in direkter Campusnähe.

In den 5 Baukörpern – 4 davon mit 3 Etagen, das obere Haus mit 6 Etagen – entstanden 132 großzügige studentische Wohnplätze in unterschiedlichen Wohnformen – als Einzel- und Doppelapartments sowie als 4-er und 6-er Gruppenwohnungen. Die Kosten der 5 neuen Studierenden-Wohnhäuser belaufen sich auf 15 Millionen Euro zzgl. 900 T€ für das Grundstück.

Informationen zu den Wohneinheiten

Jedem Bewohner stehen knapp 30 qm zur Verfügung. Die 16 Einzelappartements verfügen über eine eigene Küchenzeile, in den 22 Zweierappartements, den 4er- und 6er-Appartements ist diese im Gemeinschaftsbereich untergebracht. Wichtig: Zu jedem Zimmer, auch in den Gruppenwohnungen, gehört eine eigene Dusche und Toilette. Die Appartements sind mit barrierefreien Bädern ausgestattet. Die monatliche Miete – all inclusive, auch superschnelles Internet – beträgt 289,-€/Monat.

Der Geschäftsführer des Hochschul-Sozialwerks Wuppertal, Fritz Berger, bei der offiziellen Einweihung am 27.August 2020:

Nun sind wir endlich am Ziel! Auch mit dieser anspruchsvollen Baumaßnahme schaffen wir bundesweit vorbildlichen und preisgünstigen Wohnraum – für weitere 132 Studierende in Wuppertal“.


Bildnachweis: Hochschul-Sozialwerk Wuppertal