Neuer Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW

In Aktuelles ARGE by ARGE Referent O. Kroll

Köln, 7. Januar 2021: Jörg J. Schmitz ist seit Jahresbeginn der neue Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW (ARGE). Er übernimmt die Rolle seines Vorgängers Jörg Lüken, der sechs Jahre lang dieses Amt ausübte.

Der Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks (seit 2014) ist auch Mitglied im Vorstand der Tarifgemeinschaft Studierendenwerke NRW. In den kommenden drei Jahren seiner Amtsperiode (Anfang 2021 bis Ende 2023) wird Herr Schmitz als Sprecher die Interessenvertretung der Studierendenwerke NRW weiter vorantreiben. Ein weiteres großes Anliegen von Schmitz ist die engere Zusammenarbeit und Vernetzung der zwölf Studierendenwerke in NRW. Insbesondere die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Studierende, Studierendenwerke und Hochschulen haben deutlich gemacht, dass die Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft alternativlos ist.

Weiteres Dauerthema ist die seit vielen Jahren zu beklagende Unterfinanzierung der Studierendenwerke durch das Land NRW und die Forderung an die Politik, endlich die soziale Infrastruktur der NRW-Hochschulen – die Studierendenwerke – angemessen zu fördern.

Sitz der Arbeitsgemeinschaft wechselt nach Köln

Die Arbeitsgemeinschaft hat ihren neuen Sitz im Kölner Studierendenwerk. Bislang war dieser in Bochum verortet, da Jörg Lüken von 2015-2020 als Geschäftsführer des Akademischen Förderungswerkes in Bochum das Amt des Sprechers ausübte.

Was sagt der neue Sprecher zu  seiner neuen Aufgabe?

Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und bin meinen Kollegen im Kreise der Geschäftsführer der Studierendenwerke sehr dankbar, dass Sie mir das Vertrauen für die kommenden Jahre ausgesprochen haben. Da ich ein sehr gut bestelltes Feld übernehme, bin ich sicher, dass wir auch zukünftig die Gemeinschaft der Studierendenwerke in NRW kraftvoll vertreten und uns untereinander wirkungsvoll vernetzen“, so Jörg J. Schmitz.

Staffelübergabe: Jörg J. Schmitz diskutiert mit Jörg Lüken

 

 

 

 

 

Wie sieht dies sein Vorgänger?

Für Jörg Lüken war die Wahl von Jörg J. Schmitz keine Überraschung. „Am Ende war es ein einstimmiges Ergebnis für den Kandidaten, der die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft voranbringen wird und dabei die manchmal unterschiedlichen Interessen der zwölf Studierendenwerke in NRW gut austarieren wird. Ich wünsche ihm viel Erfolg und hoffe, dass er so wie ich tatkräftig von meinen Kollegen unterstützt werden wird.“

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Logo Studierendenwerke NRW
Olaf Kroll, M.A.
Referent der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW

c/o Kölner Studierendenwerk
Universitätsstraße 16
50937 Köln

Telefon: +49 151-23738076
Mail:       kroll@studierendenwerke-nrw.de


Bildnachweise: Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW